Olimpik – Karpaty: 1:3

Heute spielten Karpaty ihr drittes Saisonspiel, es ging auswärts gegen Olimpik. Nach den erwarteten 0 Punkten gegen Dynamo und Shakhtar und dem Unentschieden zu hause gegen Mariupol musste heute gegen einen der Haupt-Abstiegskandidaten unbedingt ein Dreier her. Es gab dabei auch ein Wiedersehen mit Torwart Herman Penkov, der nach seinem wenig erfolgreichen Jahr bei Karpaty nun bei Olimpik spielt.

olimpik.jpg
Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

Die Aufstellung enthielt einige Überraschungen, angefangen mit dem System: es wurde auf ein 3:2:2:3 umgestellt, also die bewährte Viererkette der in der letzten Saison bevorzugten Dreierkette mit vorgezogenen Wingbacks geopfert. Im Tor stand wieder Pidkivka, davor dann die drei Innenverteidiger, die Neuzugänge Hall und Kutscher sowie wie üblich Vakulenko; die Wingbacks Martins und Dubinchak, davor zwei zentrale Mittelfeldspieler Verbnyj und Vojkovic und der Sturm aus Hutsulyak, Ponde und Di Franco.

Auf der Bank saßen Torwart Kudryk, Innenverteidiger Kovtun, Mittelfeldspieler Yakimets‘ und Tolotschko sowie für die Offensive Hrysyo, Layous und der Brasilianer  João Diogo. Weiterlesen

Karpaty – Mariupol: 1:1

Heute spielten Karpaty ihr drittes Saisonspiel, das von vielen nach den erwarteten Auftaktniederlagen gegen Dynamo und Shakhtar als das erste „richtige“ Saisonspiel betrachtet wurde. Der Gegner war Mariupol, die in der vergangenen Woche zu hause gegen Alkmaar ihr Hinspiel im Playoff um die Euroleague-Gruppenphase gespielt hatten.

mariupo.jpg
Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

Bei der Aufstellung gab es gegenüber den letzten zwei Spielen nur eine Änderung. Es gab wieder ein 4:3:3, mit Pidkivka im Tor, davor Martins, Kovtun, Vakulenko und Dubinchak, im Mittelfeld Klyots, Verbnyj und Vojkovic und im Sturm Hutsulyak, der von einer Verletzung zurückgekehrte Ponde, der Karpenko ersetzte und Di Franco.

Auf der Bank saßen Torwart Kudryk, Neuzugang Kutscher, Mittelfeldspieler Tolotschko und Yakimets‘ und die Offensivspieler Layous, Karpenko und Remenyuk. Weiterlesen

Gerücht: Tim Hall

Wie das luxemburgische Portal L’essentiel berichtet, steht ein weiterer luxemburgischer Nationalspieler kurz vor einem Wechsel zu Karpaty – Tim Hall, 22, Innenverteidiger.
Screenshot 2019-08-10 at 12.26.33.pngAktuell steht der Spieler bei Pr. Niederkorn in Luxemburg unter Vertrag. Mit 1.90m hat er ein ordentliches Maß für Lufthoheit im Strafraum, und er kann im Verteidigungszentrum, links sowie im defensiven Mittelfeld spielen.

Ob sein luxemburgischer Nationalmannschaftskollege Marvin Martins hier einen Hinweis gegeben hat, darf hier natürlich spekuliert werden.

Shakhtar – Karpaty: 3:0

Heute fand das zweite Saisonspiel für Karpaty statt – nach der 0:2 Heimniederlage gegen Vizemeister Dynamo ging es nun nach Kharkiv gegen Dauermeister Shakthar. Dass hier kein Blumentopf zu gewinnen sein würde, dürfte von vorn herein allen klar gewesen sein, und der Hauptfokus dürfte darauf gelegen haben, ein Debakel zu vermeiden, wie es in den letzten Jahren fast schon die Regel war.

shakhtar.jpg
Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

System und Aufstellung entsprachen in etwa dem aus den letzten Spielen gewohnten. Es gab ein 4:3:3 mit Pidkivka im Tor, davor die Viererkette aus Martins, Kovtun, Vakulenko und Dubinchak, der als Leihspieler von Dynamo letzte Woche nicht hatte spielen dürfen, davor im Mittelfeld Klyots, Verbnyj, Tolotschko und im Sturm Hutsulyak, Karpenko und Di Franco. Weiterlesen

Neu: Oleksandr Kutscher

Innenverteidiger Oleksandr Kutscher (36) ist heute als neuer Spieler vorgestellt worden.

kucher.JPG
Oleksandr Kucher, Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

Der ehemalige ukrainische Nationalspieler (57 Einsätze) blickt auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurück, u.a. über 10 Jahre bei Dauermeister Shakhtar, dann noch einmal zwei Jahre in der Türkei bei Kayserispor. Er dürfte die Aufbabe haben, mit seiner Erfahrung der Abwehr mehr Sicherheit zu geben.

 

Neu: João Diogo

Karpaty haben einen weiteren Angriffsspieler verpflichtet: João Diogo, 20 Jahre, hängende Spitze (alternativ auch Flügelspieler) kommt vom brasilianischen Zweitligisten Figueirense FC auf Leihbasis für ein Jahr. Ob eine Kaufoption vereinbart wurde, ist unbekannt. Es wurde eine Kaufoption vereinbart.

diogo.jpeg
João Diogo, Photo: © Figueirense FC

Ein wenig stellt sich hier schon die Frage, welche Strategie der Club bezüglich seiner Offensivsorgen verfolgt. Nach wie vor gibt es im Kader mit Karpenko nur einen einzigen echten Mittelstürmer. Layous wurde gegen Dynamo auf diese Position eingewechselt, kam aber überhaupt nicht zum Zug.

[edit] Laut Transfermarkt hat der Club für den Spieler eine Kaufoption.