Karpaty – Shakhtar: 1:6

Heute spielten Karpaty zu hause gegen Tabellenführer Shakhtar. Da letzte Woche nur ein enttäuschendes Unentschieden gegen FK Lviv erreicht worden war, war der Druck, doch das quasi ummögliche zu schaffen, erheblich. Allerdings war auch den Optimisten klar, dass alles andere als eine Niederlage eine große Überraschung wäre.

111.jpg
Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

In der Aufstellung des üblichen 4:3:3 gab es eine Überraschung. Torwart Kuchynskyj, der in der vergangenen Woche stark im Pokal gespielt hatte, bekam den Vorzug vor Mykyta Shevchenko, der nicht einmal auf der Bank saß – ob hier eine Verletzung eine Rolle spielte, ist unbekannt. Die Viererkette bestand wie üblich aus Fedetskyj, Kovtun, Borodaj und Mehremic, davor Erbes, Carrascal und Di Franco, vorn Shved, Hutsulyak und Myakushko.

Auf der Bank saßen Torwart Penkov, Verteidiger Lebedenko, Mittelfeldspieler Klyots und Holodyuk sowie die Angreifer Mendez, Vargas und Ponde. Weiterlesen

Sumy – Karpaty: 0:3

Heute spielten Karpaty auswärts bei Sumy im ukrainischen Pokal. Die Situation in der Liga ist ja aktuell leider recht enttäuschend, und es gab natürlich einige Hoffnung, dass man sich heute bei dem niedrigerklassigen Gegner (Sumy spielt in der zweiten ukrainischen Liga) vor fast völlig leeren Rängen ein wenig freischießen könnte.

111.jpg
Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

Natürlich kamen heute einige Spieler zum Einsatz, die sonst keinen Stammplatz in der ersten Mannschaft haben. Es gab wieder das unter Trainer Morais gewohnte 4:3:3, mit Kuchynskyj im Tor, Miroshnichenko, Kovtun, Mehremic und Lebedenko als Viererkette, davor Holodyuk, Carrascal und Verbnyj und der Sturmreihe aus Mendez, Ponde und Vargas. Auf der Bank saßen Torwart Penkov, Verteidiger Fedetskyj und Borodaj, Mittelfeldspieler Klyots und Di Franco sowie die Angreifer Myakushko und Hutsulyak. Weiterlesen

FK Lviv – Karpaty: 1:1

Heute spielten Karpaty “auswärts” in Lviv – beim FK. Nach der unglücklichen Heimniederlage gegen Vorskla am letzten Wochenende befand sich die Mannschaft schon wieder im Abstiegskampf, so dass ein Sieg Pflicht war.

111.jpg
Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

Aufstellung und System waren gegenüber letzter Woche leicht umgestellt. Es war eine Art 4:5:1 mit Shevchenko im Tor, der Viererkette aus Fedetskyj, Kovtun, Borodaj und Mehremic, davor Myakushko, Erbes, Klyots, Di Franco und Shved im Mittelfeld und im Sturmzentrum Hutsulyak.

Auf der Bank saßen Torwart Kuchynskyj, Verteidiger Miroshnichenko, Mittelfeldspieler Holodyuk und Verbnyj sowie die Offensivspieler Mendez, Vargas und Ponde. Schlüsselspieler Jorge Carrascal fehlte aufgrund der vierten gelben Karte, die er sich letzte Woche gegen Vorskla zugezogen hatte. Weiterlesen

Karpaty – Vorskla: 0:1

Heute ging es nach der Länderspielpause in der Liga mit einem Heimspiel gegen Vorskla weiter. Letztes Wochenende war die Mannschaft in Danzig zu einem Freundschaftsspiel angereist, welches 1:0 gewonnen wurde und bei dem die Neuzugänge Mykyta Shevchenko, William De Camargo sowie Cristian Ponde zum Einsatz gekommen waren. Während Shevchenko nicht viel zu tun hatte, hatten die beiden neuen Angreifer einige sehenswerte Szenen, u.a. den durch De Camargo herausgeholten Elfmeter, den Ponde souverän verwandelte.

111.jpg
Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

Es wurde wieder das fast schon gewohnte 4:3:3 gespielt, allerdings gab es beim Personal eine Überraschung. Torwart Kuchynskyj, der in den letzten Wochen ausgesprochen stark gespielt hatte, musste Neuzugang Mykyta Shevchenko weichen. In der Viererkette spielten der nach dem Tod seines Vaters zurückgekehrte Fedetskyj, Kovtun, Borodaj und Lebedenko (Mehremic war nach seiner gelbroten Karte aus dem letzten Spiel heute gesperrt). Im Mittelfeld standen Erbes, Carrascal und Di Franco, im Angriff Shved, Neuzugang Ponde (der ja ein echter Mittelstürmer ist) und Myakushko.

Auf der Bank saßen Torwart Kuchynskyj, Verteidiger Miroshnichenko, Mittelfeldspieler Verbnyj und Holodyuk sowie die Angreifer Hutsulyak, Mendez und Neuzugang De Camargo. Weiterlesen

Nun doch: Dario Drudi verlässt den Club

Nachdem er noch im Juli den Rücktritt vom Rücktritt verkündet hatte, wird Geschäftsführer Dario Drudi den Club nun doch verlassen.

111.jpg
Dario Drudi, Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

Drudi war in der letzten Saison eine der prägenden Kräfte des “Los Karpatos” Projekts, im Rahmen dessen eine ganze Reihe junger Spieler aus dem südamerikanischen Raum zu Club gestoßen waren – einige mehr, andere weniger erfolgreich. Nach der Trennung vom damaligen Trainer Sergio Navarro hatte er mit Oleh Boychyshyn, der ja vor einigen Wochen entlassen worden war, die Betreuung der Mannschaft übernommen, wobei viele davon ausgingen, dass faktisch er damals der Trainer der Mannschaft war.

Offenbar wird er unter de neuen Trainer José Morais im sportlichen Bereich nicht mehr benötigt. Drudi tritt eine neue Stelle beim chilenischen Club Unión San Felipe an.

Neuer Stürmer: Cristian Ponde

Karpaty haben heute bekanntgegeben, den 23-jährigen Stürmer Cristian Ponde von Sporting Lissabon B verpflichtet zu haben.

111.jpg
Cristian Ponde, Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

Ponde hat einen porgugiesischen Pass, ist aber gebürtiger Rumäne. Er stieß 2008 zur Jugendmannschaft von Sporting, wo er die verschiedenen Altersstufen durchlief, dabei 11 Einsätze in portugiesischen Jugendnationalmannschaften hatte und seit letztem Jahr bei Sporting B gelistet war.

Er ist mit seinen 23 Jahren immer noch jung und entwicklungsfähig, wobei es bei Sporting für den Sprung in die erste Mannschaft nicht gereicht hat. Er hat einen Vertrag über 3 Jahre unterschrieben und konnte ablösefrei verpflichtet werden.

Ponde ist ein Mittelstürmer. Mit 1.79m ist er zwar kein Kopfballungeheuer, bringt aber doch etwas mehr körperliche Präsenz mit als die etatmäßigen Stürmer Rodrigo Vargas, Catriel Sánchez und William De Camargo
(wir erinnern uns, dass beim 2:0 Auswärtssieg bei Dynamo am letzten Wochenende Oleksij Hutsulyak, der zuletzt eigentlich immer im Mittelfeld eingesetzt worden war, auf der Mittelstürmerposition spielte).

Noch ein Torwart: Mykyta Shevchenko

Wie der Verein heute mitteilte, wurde Torwart Mykyta Shevchenko von Shakhtar Donetsk bist zum Ende des laufenden Jahres ausgeliehen.

111.jpg
Mykyta Shevchenko, Photo: © Informationszentrum «FC Karpaty»

Shevchenko gilt als ein guter Torwart, der sich aber bei seinem Club gegen Nationaltorwart Andriy Pyatov nie hat durchsetzen können. Zuletzt hieß es, er habe seinen in diesem Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängert, was aber ganz offensichtlich nicht stimmen kann, wenn ihn sein Club nun verleiht.

Etwas unklar ist, welche Pläne sein neuer Club mit ihm hat. Stammtorwart Maksym Kuchynsky hat gestern beim überraschenden Auswärtssieg bei Dynamo wieder eine sehr gute Leistung gezeigt, so dass es sehr überraschen würde, sollte er nun ins zweite Glied zurücktreten. Sein derzeitiger Ersatz, Herman Penkov, gilt als talentiert, außerdem scheint die Formkurve vom hochveranlagten Eigengewächs Roman Pidkivka, der vergangenen Samstag in der zweiten Mannschaft 90 Minuten spielte und eine starke Leistung zeigte, wieder nach oben zu weisen.

Ob einer der drei sich kürzlich verletzt hat, was ja auch ein guter Grund für eine solche Leihe sein könnte, ist derzeit unbekannt.